Jugendverkehrsschule übt mit den Klassen 1 und 2

Verkehrserziehung ist ein wichtiger Bestandteil im Schulleben der Marienschule Seppenrade. So trainiert das erste und zweite Schuljahr auf dem Schulhof das Fahrrad fahren. Das Training beinhaltet folgende Punkte:  das Umfahren von Pylonen, das Umschauen über die Schulter, das einhändige Fahren (Handzeichen geben) und für Mutige: das Fahren über eine Schwingbrücke.  

 

 

Jugendverkehrsschule

 

Schulparlament 2017/2018

 

 

 

Das Schülerparlament tagt einmal im Monat. Es wird gebildet aus jeweils zwei Vertreter (Klassensprecher und sein Vertreter) der einzelnen Klassen und dem Schulleiter. Gemeinsam wird darüber gesprochen, was die Schüler sich wünschen, wie sie den Schulalltag verbessern möchten oder die Pausengestaltung attraktiver gestaltet werden kann. Hier dürfen die Schüler ihre Meinung sagen und gemeinsam Ideen entwickeln. 

 

 

| Marienschule 2017

 

JEKITS CHOR  präsentiert : 

 

 

jekits 2017

 

 

 

Eine musikalische Reise durch die Zeit

Die 15 Kinder des Jekits Chors, unter der Leitung von Sigrid Hartmann und Charlotte Nussbaum von der Musikschule in Lüdinghausen, führten das Musical „Eine musikalische Reise durch die Zeit“ in der Mariengrundschule in Seppenrade auf. In 3 Aufführungen präsentierte der Chor eine unterhaltsame, musische und spannende Reise durch Raum und Zeit.

Erzählt wird die Geschichte zweier Kinder die auf dem Dachboden die längst verstaubte und vergessene Zeitmaschine „Seppi“ finden. Gemeinsam mit „Seppi“ reisen die Kinder, gespielt von Ole Schäfer und Chiara Karns (im Wechsel mit Sophie Vormann), in verschiedene Zeiten. Zunächst landen sie im Urmeer bei Fischen und Meeresalgen, dann in der Steinzeit.  Dort treffen sie auf spielende Kinder, deren Fußball ein Steinklumpen ist. Singend beschweren sich die Kinder über das tägliche Essen „Mammut“. „Heut gibt’s Mammut“, rappt die Mutter. „Nich‘ schon wieder Mammut“, jammern ihr die Steinzeitkinder verzweifelt entgegen. Sie hätte doch viel lieber „eine Pizza oder eine Pommes, mit ner Cola dazu“.  Dass das köstlich schmeckt haben ihnen die beiden zeitreisenden Kinder erzählt. Nachdem es trotzdem nur „Mammut“ gibt,  schenken ihnen die Zeitreisenden einen richtigen Fußball. Und schon geht es weiter mit „Seppi“ in die Zukunft. Dort begegnen den Kindern Roboter, die längst die menschliche Arbeit übernommen haben. Lange bleiben sie nicht dort, denn es geht direkt weiter zum Mars. Hier begegnen sie einem Marsmännchen, der ihnen singend von seinem Leben erzählt. Zurück auf den Planeten Erde landen sie direkt bei den Indianern. Diese suchen verzweifelt nach der verlorenen Friedenspfeife.  Nach dem Besuch im Mittelalter kehren die zeitreisenden Kinder zurück auf den Dachboden. Zum großen Finale singt der Jekits Chor: „Wir sind Kinder einer Erde“ und rundet damit eine tolle Darbietung ab. 

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden