Jetzt wird gesungen

Neues Förderprogramm der Marienschule  --- JeKits

"Jedem Kind Instrument, Tanzen, Singen" ist ein Programm in der Grundschule, das auf der Kooperation von Schule mit außerschulischen Partnern basiert. JeKits hat drei alternative Schwerpunkte: Instrumente, Tanzen und Singen. Die Schulen müssen sich für die Teilnahme bewerben und dabei für einen Schwerpunkt entscheiden.

Mit der Marienschule beteiligt sich ab dem kommenden Schuljahr die erste Grundschule der Stadt an dem neuen landesweiten Förderprogramm Jekits. Als Kooperationspartner hat sich die Marienschule  dazu den Musikschulkreis Lüdinghausen ins Boot geholt. Als Schwerpunkt hat sich die Marienschule das Singen ausgesucht. In der Praxis bedeutet das, dass ab dem neuen Schuljahr alle Zweitklässler der Marienschule eine Unterrichtsstunde pro Woche im Tandem unterrichtet werden, also gemeinsam von regulären Musiklehrern, sowie der Musikpädagogin Sigrid Hartmann. Das erste Jekits Jahr soll dabei zunächst eine musikalische Grundbildung vermitteln, als Einstieg in das gemeinsame Musizieren dienen. Die Kinder machen grundlegende Erfahrungen mit Musik und ihren Ausdrucksformen. Dieser Unterricht findet im Klassenverband statt und ist für alle Kinder verpflichtend. Im zweiten Jekits Jahr - dann freiwillig- geht es um eine Weiterführung und Vertiefung der musikalischen Fähigkeiten der Kinder. Für den in Seppenrade gewählten Schwerpunkt wird das die Bildung eines Chors sein. Zwei Stunden in der Woche wird dann zusammen gesungen und musiziert.

 

 

Die zentralen Ziele von Jekits

  • Gemeinsam Musizieren und Tanzen; JeKits will Kindern die Erfahrung des Instrumentalspiels, des Tanzens oder des Singens als ästhetisches Handeln in der Gruppe ermöglichen.
  • Kulturelle Teilhabegerechtigkeit: JeKits will möglichst vielen Kindern in NRW, unabhängig von ihrer persönlichen und sozio.ökonomischen Voraussetzungen, den Zugang zu musikalischer bzw. tänzerischer Bildung eröffnen.
  • Impuls für die kommunale Bildungslandschaft: JeKits will die kommunale Bildungslandschaft mit einer systematisch gepflegten Kooperation von Schule und außerschulischen Partnern nachhaltig bereichern.

Weitere Informationen finden Sie :  www.jekits.de

 

 

Das erste JeKits Jahr

Das erste JeKits Jahr bietet eine musikalische Grundbildung für alle Kinder als Einstieg in das gemeinsame Musizieren. Die Kinder machen grundlegende Erfahrungen mit Musik und ihren Ausdrucksformen. Die Vorstellung der Inhalte des zweiten Jekits Jahres wird integriert. Unterrichtet wird im sogenannten Tandem. Die Lehrkraft des außerschulischen Kooperationspartners gestaltet die Stunde gemeinsam mit der Grundschullehrkraft. Der Unterricht findet im Klassenverband statt und umfasst eine Schulstunde innerhalb der Stundentafel. Der Unterricht ist verpflichtend und kostenfrei.

 

Das zweite JeKits Jahr

Das zweite Jahr bildet eine Weiterführung und Vertiefung für alle interessierten und angemeldeten Kinder. Aufbauend auf JeKits 1 findet das gemeinsame Musizieren im JeKits - Chor statt. Begleitend erweitert der JeKits Unterricht die Kompetenzen im Singen. am Ende des Schuljahres findet eine Abschlusspräsentation statt. Der Unterricht wird durch Lehrkräfte des außerschulischen Partners erteilt und umfasst wöchentlich zwei Unterrichtsstunden. Der Unterricht ist freiwillig und kostenpflichtig.

 

 

Jekits

 

 

 

 

 

 

Klaro Klasse 2000

Seit einigen Jahren wird an der Mariengrundschule sehr erfolgreich das "Klasse 2000" Projekt zur Gesundheitsförderung durchgeführt. Klasse 2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Es begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse, um ihre Gesundheits- und Lebenskompetenzen frühzeitig und kontinuierlich zu stärken. Dabei setzt es auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften und externen Klasse 2000 Gesundheitsförderern. 

Der Förderverein der Marienschule e.V. ermöglicht gemeinsam mit dem Hauptsponsor Lionsclub Lüdinghausen die Teilnahme am Gesundheitsprojekt. Wir freuen uns, dass es dem Förderverein gelungen ist, nun einen weiteren Sponsor zu gewinnen, der die Patenschaft für das Projekt übernehmen wird. Die Bürgerstiftung Lüdinghausen hat uns einen Zuschuss für alle Klassen zugesagt.

Medienbericht WN  Mittwoch, 17.Juni 2015

 

Klaroprojekt

 

KLASSE - Ein Zeitungsprojekt

Das Medienprojekt der Westfälischen Nachrichten für Schulen

Die Mariengrundschule Seppenrade nimmt schon seit vielen Jahren am Medienprojekt KLASSE teil. Das Klassenprojekt soll bei den Kindern die Lesebereitschaft fördern und die Lust aufs Lesen wecken. Wer Zeitung liest, ist informiert und versteht Zusammenhänge besser. Die unterschiedlichen Beweggründe des Lesens können den Kindern begreiflich gemacht werden. Kaum einer liest jede gedruckte Zeile einer Zeitung. Einiges wird aus Interesse intensiv gelesen, anderes wird überflogen, man liest, um sich zu infomieren. Schließlich wird die Sprachfähigkeit der Kinder geschult und ihr Wortschatz erweitert. Und dies nicht nur durchs Lesen, sondern auch durch Gesprächsrunden im Unterricht.

Aber nicht nur die Zeitung, ihr Inhalt oder der Aufbau stehen im Mittelpunkt dieses Projektes. Wer sich mit der Zeitung beschäftigt, möchte auch wissen, wie das Medium entsteht und wie es produziert wird. Um einen näheren Einblick in die Arbeit eines Redakteurs zu bekommen, wurde der Chefredakteur aus Lüdinghausen eingeladen. Ihm konnten die Kinder viele Fragen stellen. Nach vier Wochen Zeitung lesen, Aufbau kennen lernen, Berichte schreiben, Interviews führen, ging es für die Kinder der Klasse 4 zum Aschendorff Verlag nach Münster. Hier erhielten die Kinder und ihre Eltern einen umfangreichen Einblick in den Produktionsablauf der Westfälischen Nachrichten.

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden