Hurra, Ferien

 

 

Hast du dies Buch in deiner Hand:
Hurra! dann gehts ins Ferienland!

Endlich mal raus aus den staubigen Straßen
endlich die Schule hinter sich lassen
endlich mal raus aus dem Großstadtgeschrei
hinein in die Ferien! Seid ihr dabei?

Hinaus in die Berge, zum Strand, hinaus...!
Und so sieht der Tag der Abreise aus:
Morgens um sechs schrillt der Wecker durchs Haus:
"Raus aus den Betten – Rauauauau-aus!"

Und jetzt geht aber ein Gelaufe
los, ein Getrappel und Geschnaufe,
denn jeder will der erste sein:
und Lucie fällt in die Badewanne rein.

Und Hans will den Papagei mitnehmen,
und heult. "Du sollst dich wirklich was schämen!"
Und Grete hat mit Frollein Krach und die lieben Eltern... ?
Ach, die...!

Mama muß sich um alles kümmern
das Telefon klingelt, die Kinder wimmern
Mama packt und ordnet und zählt
und paßt auf, dass für unterwegs auch nichts fehlt.

Und belegt die Brote und umwickelt die Bücher
und faltet die Hemden und rollt die Tücher
und Papa indessen in guter Ruh
sitzt auf dem Koffer, denn der geht nicht zu.

Anna, das Mädchen, geht allen zur Hand
Und Flops, der Hund, bellt wie nicht bei Verstand
Und Lucie will den Baukasten mit den Steinen
mitnehmen und fängt deshalb an zu weinen.

Und Hans hat Angst, den Zug zu versäumen,
Und Grete will die Puppenstube ausräumen.
Und Papa indessen in guter Ruh
sitzt auf dem Koffer, denn der geht noch immer nicht zu.

Acht Uhr fünf! Es ist höchste Eisenbahn!
"Ist das Auto schon da?" – "Tritt nicht in das Porzellan!"
Flops heult. Ihm trat einer auf den Schwanz.
Und Papa indessen in guter Ruhfreut sich: denn nun ist der Koffer zu!

Uff! Nun sitzen sie alle im Wagen!
Anna! Grete! Lucie! Hans!
"Was wollt ich denn dem Mädchen noch sagen?"
Lucie will wissen, wie lange wir fahren.

Hans zieht grad Greten an den Haaren.
Im Kopf der Mama fällt indesseneine Klappe herunter:
"Zurück! Wir haben die Schlüssel vergessen!"
Alle sind mächtig aufgeregt.

Wohin hat Mama die Schlüssel gelegt?
Als sie zurück in die Wohnung kommen,
da hat keiner die Schlüssel weggenommen,
die liegen brav auf dem Stuhl, aber auf dem Tisch

tanzt Anna, das Mädchen, mit einem Flederwisch
Zum Grammophon und vor Schreck wird sie weiß wie eine Lilie
Und es stürzt wieder herunter die ganze Familie!
Hin zum Bahnhof. Drei Minuten sind noch Zeit!

Ist das große Gepäck in Sicherheit?
"Seid ihr alle da?" – "Sind die Kinder drin?"
"Bedaure, mein Herr, hier kann keiner mehr rin."
"Mutti, haben wir auch nicht die Thermosflasche vergessen?"

"Aber Hans, denk doch nicht schon wieder an Trinken und Essen!"
"Erst mal zählen: eins, zwei, drei, vier, fünf Mann!"
Achtung, es pfeift! Der Zug rückt an.
Hurra! Ferien! Schreien die Kinder alle drei!

Hurra! Ferien! Und von dem Kindergeschrei:
Hurra! Ferien! vergessen Mama und Papa alle Mühn
Und hunderttausend vergnügte Kinder
ziehen aus Magdeburg und Stettin und Berlin

in die 

Hurra! Ferien!

Kurt Tucholsky (1890-1935)

 

Senegallauf 2016

 

Schon seid vielen Jahren laufen die Kinder der Marienschule für die Senegalhilfe. Auch in diesem Jahr waren die Kinder mit Begeisterung dabei.

Zur Begrüßung erklärte Agnes Kuse von der Senegalhilfe wofür die Kinder in diesem Jahr laufen. Es geht um einen Anbau eines dritten und vierten Klassenraumes. "Ihr könnt nicht die gesamte Summe erlaufen..... aber eindrittel der benötigten Summe schafft ihr" mit diesen Worten eröffnete Agnes Kuse den Senegallauf. 

Bei wirklich guten Wetterbedingungen liefen die Kinder Runde um Runde und sammelten fleißig ihre Stempel. Unterstützt wurden die Läufer von den Eltern, die an der Laufstrecke standen und die Kinder kräftig anfeuerten. 

 

Senegallauf

 

Unser Förderverein feiert sein 25. Jubiläum!

unser Förderverein wird ein Vierteljahrhundert alt!!! Wir, die Schulleiterinnen Ulla Hüvel und Stefanie Krüger, das gesamte Kollegium sowie auch alle Schülerinnen und Schüler, möchten uns ganz herzlich bei den engagierten Eltern des Vorstandsteams Maike Westrich (1. Vorsitzende), Jutta Springer (2. Vorsitzende), Andrea Krückendorf (Kassiererin), Anke Merg (Beisitzerin), Julia Vaupel (Beisitzerin) sowie Detlev Gottwald (Beisitzer) bedanken, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit so viele Projekte an unserer Schule ermöglichen. Auch den früheren Vorständen des Fördervereins danken wir sehr herzlich für die wertvolle Arbeit in den vergangenen Jahren. Ein ganz großer Dank geht auch besonders an Sie, liebe Mitglieder des Fördervereins. Jeder Euro, den Sie dem Förderverein über Ihre Beiträge zukommen lassen, kann in der Summe so Vieles möglich machen! Ob Projektwochen, AG-Angebote, Inliner-Kurse oder aber die Schulhofgestaltung – diese Dinge sind nur durch Ihre Unterstützung möglich. Dankeschön!!!

 

Zum 25. Jubiläum des Fördervereins der Marienschule Seppenrade überreichte uns der Förderverein 25 „Leise-Kopfhörer“. Diese können ab sofort gezielt für einzelne Schülerinnen und Schüler im Unterricht eingesetzt werden. In den Zeiten von Inklusion und Differenzierung wird es immer wichtiger, einzelnen Schülern Rückzugsmöglichkeiten zu geben, um konzentriert und weniger abgelenkt an schulischen Aufgaben zu arbeiten. Die Lärmschutzkopfhörer kamen bei den Kindern so gut an, dass sie sogar schon erfolgreich von der Lehramtsanwärterin in ihrer Prüfung verwendet wurden.

 

Wir würden uns ganz besonders freuen, wenn sich noch viele neue Mitglieder für den Förderverein finden würden. Für nur 1,25 Euro im Monat kann jeder ganz viel Gutes für unsere Schule tun.

 

Übrigens, der Förderverein lädt alle Mitglieder und Interessierten zur Mitgliederversammlung am Mittwoch, 25. November 2015, um 19.30 Uhr in das Lehrerzimmer der Marienschule Seppenrade ein.

 

Jubiläum

 

 


 

 

 

 

DANKESCHÖN an das ehrenamtliche Vorleseteam

Das Lesen spielte an der Marienschule Seppenrade schon immer eine ganz besonders große Rolle. In der gemütlich eingerichteten Schülerbücherei trifft sich jeden Donnerstag eine große Gruppe bücherhungriger Schülerinnen und Schüler, wohlgemerkt nach Unterrichtsschluss! Gespannt erwarten die Kinder jedes mal, was die Vorleser wieder mitgebracht haben. Vielleicht wieder etwas spannendes oder mal etwas witziges - das Bücherkontingent ist schier unerschöpflich. Uli Rietmann, Ingrid Kortendieck, Carolin Schellenberger, Waltraud Bielefeld, Angela Nopto, Detlev Gottwald und Heinrich Schultz betreuen in diesem Schuljahr sogar 2 Vorlesegruppen parallel, da es so viele Anmeldungen gab. Konrektorin Stefanie Krüger bedankte sich zum Start der neuen Vorlesesaison sehr herzlich für das großartige Engagement der Ehrenamtler. Und auch die Vorsitzende des Fördervereins der Marienschule Seppenrade e.V., Maike Westrich, dankte dem Vorleserteam und überreichte ihnen einen großen Stapel brandneuer Kinderliteratur, die nach dem Vorlesen in den Bestand der Schülerbücherei übergehen werden.

Vorlese AG

AKTUELLES

Aktuell

Termine